FASD
"Fetal Alcohol Spectrum Disorder" oder auch "Fetale Alkoholspektrum-Störungen"

FASD-Broschüre

Wir helfen mit, diese "unsichtbare Behinderung" sichtbarer zu machen!

-Vielen Dank der FASD Hilfe Austria für die Bereitstellung der Texte-

Weitere Videos 

Sphere on Spiral Stairs

Ich fühle mich oft
erdrückt von den
Ansprüchen an mich,
denn ich kann ihnen
nicht gerecht werden.

Kurze Einleitung

FASD - Diese „unsichtbare Behinderung“ - ist nach wie vor in vielerlei Hinsicht und im wahrsten Sinne des Wortes „unsichtbar“. Sowohl der Begriff als auch die Behinderung benötigen bei uns in Österreich noch viel Aufklärungsarbeit. Darum haben wir mit dem Verein FASD Hilfe Austria Kontakt aufgenommen, um auch unseren Beitrag zu mehr Aufklärung zu leisten (siehe unsere Broschüre - allerdings können wir darin nicht in die Tiefe gehen, denn das würde den Rahmen sprengen). Aber für nähere Informationen dienen einige Links, welche Sie in dieser Broschüre finden. Gerne legen wir Ihnen auch die Website vom Verein FASD Hilfe Austria ans Herz, wo Sie viel Wissenswertes und Ansprechpartner finden. Auch uns stand der Verein mit Rat & Tat zur Seite und wir möchten uns bei der FASD Hilfe Austria ganz herzlich für die Bereitstellung der Texte sowie die informativen und offenen Gespräche bedanken.
 

FASD bedeutet "Fetal Alcohol Spectrum Disorder" oder auch "Fetale Alkoholspektrum-Störungen". Der Begriff FASD beinhaltet alle Formen von Schädigungen bei Kindern, die aufgrund von Alkoholkonsum während der Schwangerschaft auftreten können. Es kann zu geistigen/körperlichen Schäden, Wachstumsstörungen/Mangelentwicklungen, extremen Verhaltensauffälligkeiten usw. kommen. Weitere Informationen siehe auch FASD Hilfe Austria.

Unsere Jugendarbeit

Wir sehen die Aufklärung über FASD als weiteren Baustein der Prävention, denn diese beginnt mit jedem neuen Leben. Weil nach wie vor jährlich viele Kinder mit FASD geboren werden, haben wir nicht nur in Tirol diese Aufklärungskampagne gestartet, sondern diese Behinderung ist auch Teil unserer Jugendarbeit. In Workshops über Liebe, Verhütung, Sexualität und Schwangerschaft möchten wir unsere Jugendlichen dafür sensibilisieren, welche Folgen Alkoholkonsum in der Schwangerschaft haben kann. Und hier kommt es nicht auf raue Mengen an, es genügen auch kleinere, umso wichtiger ist es für uns, dieses Thema in unsere Arbeit zu integrieren.

Betroffene Kinder & Jugendliche in unserer Mitte

Warum bin ich anders? Wieso ecke ich ständig an? Obwohl ich mich bemühe, denken meine Lehrer, ich wäre faul. Ich setze Anweisungen manchmal anders um, aber GENAU SO verstehe ich sie. Ich kann schwer Entscheidungen treffen und brauche ein Entweder/Oder (zB: Was möchtest du essen? Entweder ... oder ...?). Ich lasse mich von anderen leicht beeinflussen ... reagiere mitunter aggressiv ... brauche Strukturen ... tägliche Wiederholungen/auch von alltäglichen Dingen ... bin lichtempfindlich ... fühle mich unter vielen Menschen unwohl ... usw.;

Wissen heißt Verständnis

Eine Diagnose ist ungemein wichtig, für alle Beteiligten, denn Wissen heißt Verständnis! Für sich selbst, im eigenen Familienverband oder in der Schule usw.;

Eines möchten wir aber an dieser Stelle gerne festhalten: Betroffene mit FASD haben unendlich viele tolle Eigenschaften & Fähigkeiten, die ebenso sichtbar sein sollten. Und wenn man sich mit dem Thema beschäftigt, Betroffene auf ihrem Weg begleitet, erkennt man auch eine ungemeine Stärke, mit dieser Behinderung umzugehen.